Weltrekord knapp verpasst: Dreispringerin Yulimar Rojas - Bildquelle: AFPSIDFABRICE COFFRINIWeltrekord knapp verpasst: Dreispringerin Yulimar Rojas © AFPSIDFABRICE COFFRINI

Köln (SID) - Dreisprung-Weltmeisterin Yulimar Rojas (Venezuela) hat sich bei einem Meeting in Andujar/Spanien auf Platz zwei der ewigen Bestenliste verbessert und den Weltrekord nur knapp verpasst. Im sechsten Versuch landete die 23-Jährige bei einer Weite von 15,41 m. Damit übertraf Rojas ihre persönliche Bestweite um 30 Zentimeter. Zum Weltrekord der Ukrainerin Inessa Krawez (15,50 m) aus dem Jahr 1995 fehlten ihr nur neun Zentimeter.

"Ich kann es nicht glauben. Ich bin so glücklich, mir fehlen die Worte", sagte Rojas der spanischen Zeitung Marca. Rojas, die bei Olympia 2016 in Rio Silber gewonnen hatte, sendete damit wenige Wochen vor der WM in Doha (27. September bis 6. Oktober) ein Ausrufezeichen in Richtung der Konkurrenz. Beim Diamond-League-Finale Ende August in Zürich musste sich Rojas noch der Jamaikanerin Shanieka Ricketts geschlagen geben.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps