Christopher Linke (Mitte) hat die Medaille klar verpasst - Bildquelle: AFPSIDANDREJ ISAKOVICChristopher Linke (Mitte) hat die Medaille klar verpasst © AFPSIDANDREJ ISAKOVIC

Berlin (SID) - Die deutschen Geher um den WM-Fünften Christopher Linke haben bei der Leichtathletik-EM in Berlin die erhoffte Medaille über 20 km verfehlt. Beim Sieg des Spaniers Alvaro Martin nach 1:20:41 Stunden erreichte Linkes Potsdamer Klubkollege Nils Brembach (1:21:25) als bester DLV-Starter den guten fünften Platz.  

Hagen Pohle (ebenfalls Potsdam) wurde Achter (1:21:35), der hoch gehandelte Linke kam nicht über Platz 13 (1:22:33) hinaus. Hinter Martin sicherte sich dessen Landsmann Diego Garcia Carrera Silber (1:20:48), Bronze ging an den als neutraler Athleten angetretenen Russen Wassili Misinow (1:20:50).

Damit müssen die deutschen Geher weiter auf die erste EM-Medaille seit 28 Jahren warten. Damals hatten in Split die DDR-Athleten Bernt Gummelt und Hartwig Gauder Silber und Bronze über 50 km geholt. Die letzte 20-km-Medaille liegt sogar noch weiter zurück: 1978 in Prag siegte Roland Wieser für die DDR.

Galerien

Nächste Sport Highlights

NFL 2018 / 2019

FIFA WM 2018 Russland

  • 06.07.2018
    - 07.07.2018
    1/4 Finale FIFA WM 2018 Russland
  • 10.07.2018
    - 11.07.2018
    1/2 Finale FIFA WM 2018 Russland

Video-Tipps