Sara Gambetta belegt bei der EM Platz fünf - Bildquelle: AFP/SID/ANDREJ ISAKOVICSara Gambetta belegt bei der EM Platz fünf © AFP/SID/ANDREJ ISAKOVIC

München (SID) - Die deutschen Kugelstoßerinnen haben die Medaillenränge bei der Heim-EM in München verpasst. Sara Gambetta (Halle/Saale) belegte am Montagabend im Olympiastadion als beste Deutsche mit 18,48 m den guten fünften Platz. Gold sicherte sich die niederländische Topfavoritin Jessica Schilder, die mit 20,24 m eine europäische Jahresbestleistung aufstellte.

Die beiden weiteren deutschen Werferinnen schafften den Sprung in den Endkampf und rundeten das starke Ergebnis für den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) ab. Julia Ritter (Wattenscheid) landete auf Platz sechs (18,29), Katharina Maisch (LV Erzgebirge) wurde Achte (18,01).

Gambetta, die wegen einer Corona-Infektion die WM in Eugene verpasst hatte, fehlten 46 Zentimeter zur Niederländerin Jorinde van Klinken (18,94) auf dem Bronzerang. Silber ging an Hallen-Weltmeisterin Auriol Dongmo aus Portugal mit 19,82 m.

Die bislang letzte DLV-Medaille holte Christina Schwanitz 2018 mit Silber, mittlerweile hat die Ex-Weltmeisterin ihre Karriere beendet. Bei den Männern verpasste Simon Bayer (Sindelfingen) mit 19,83 m als Elfter den Endkampf.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien