Leichtathletik

Leichtathletik

Kugel-Riese Storl will mit neuem Trainer zu alten Weiten

Der zweimalige Kugelstoß-Weltmeister David Storl hat sich für die kommende Saison mit dem Highlight EM in Berlin viel vorgenommen.

17.04.2018 11:21 Uhr / SID
David Storl will Titel Nummer acht in Nürnberg holen
David Storl will Titel Nummer acht in Nürnberg holen © PIXATHLONPIXATHLONSID

Leipzig - Mit neuem Trainer zu alten Weiten: Der zweimalige Kugelstoß-Weltmeister David Storl hat sich für die kommende Saison mit dem Highlight EM in Berlin (6. bis 12. August) viel vorgenommen. Der 27-Jährige vom SC DHfK Leipzig will auf dem Weg dorthin zunächst bei den deutschen Meisterschaften seine achten Titel holen.

Die Kugel-Entscheidungen der Männer und Frauen werden dabei am 19. Juli auf dem Hauptmarkt in Nürnberg ausgetragen, die restlichen Wettbewerbe finden am 21./22. Juli im Max-Morlock-Stadion der Franken-Metropole statt. Storl genießt die erhöhte Aufmerksamkeit für die Asse im Kugelstoß-Ring. "Uns pusht das sehr, wenn die Zuschauer so nah am Geschehen sind", sagte er.

EM-Generalprobe in Nürnberg

In dieser besonderen Atmosphäre hat er viel vor. "Ich will meinen Meisterschaftsrekord angreifen. Ich stelle mir eine Weite vor, mit der man bei der EM Gold holen kann", sagte Storl, der 2014 in Ulm mit 21,87 m sein bestes DM-Ergebnis erzielte.

Bei der Heim-WM im August in Berlin soll dann der vierte Triumph in Folge her. Mit seinem neuen Trainer Wilko Schaa hat der Olympiazweite von London den Schwerpunkt in der Vorbereitung auf schnelligkeitsorientiertes Training gelegt. "Das ist der richtige Weg, um wieder in Richtung meiner Bestleistung von 22,20 m zu stoßen", sagte Storl. Nach einem Trainingslager auf Lanzarote steigt er am 18. Mai in Schönebeck in die Saison ein.

Weitere Sport-News

Galerien

Galerie

SOS-Kinderdorf

Facebook

Twitter