Clemence Calvins Suspendierung wurde aufgehoben - Bildquelle: AFPSIDJOHN MACDOUGALLClemence Calvins Suspendierung wurde aufgehoben © AFPSIDJOHN MACDOUGALL

Paris (SID) - Die wegen einer angeblich verweigerten Dopingkontrolle in die Kritik geratene französische Vize-Europameisterin im Marathon, Clemence Calvin, hat einen juristischen Erfolg gefeiert. Das französische Verwaltungsgericht hob die provisorische Suspendierung der 28-Jährigen zunächst auf. Damit darf Calvin auch am Sonntag stattfindenden Paris-Marathon teilnehmen.

In der vergangenen Woche hatten die Tageszeitung Le Monde und die Nachrichtenagentur AFP davon berichtet, dass Calvin in Marokko vor Dopingkontrolleuren geflohen sei. Nach dem Reglement der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA wird eine verweigerte Kontrolle genauso gewertet wie ein positiver Test.

Frankreichs Leichtathletin des Jahres 2018 hatte auf einer Pressekonferenz erklärt, die Kontrolleure hätten sich nicht ausgewiesen und wären aggressiv gegen sie und ihre Familie vorgegangen. Dabei sei ihr Kind zu Boden gestürzt. Die französischen Anti-Doping-Agentur AFLD hat die Darstellung Calvins zurückgewiesen.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps