Startet die Europameisterin auch in der Staffel? - Bildquelle: AFP/SID/ANDREJ ISAKOVICStartet die Europameisterin auch in der Staffel? © AFP/SID/ANDREJ ISAKOVIC

München (SID) - Europameisterin Gina Lückenkemper (Berlin) wird "wahrscheinlich erst am Samstag" über ihren Start in einem möglichen Finale mit der 4x100m-Staffel am Schlusstag der Heim-EM in München entscheiden. "Wir müssen wirklich gucken, inwiefern das mit dem Bein und mit den Nähten funktioniert. Aber wir sind da echt guter Dinge", sagte Lückenkemper im Sky-Interview: "Wir haben ein wirklich hervorragendes medizinisches Team hier mit vor Ort, die wirklich einen unfassbar guten Job machen in meiner Betreuung."

Lückenkemper war in einem spektakulären 100-m-Finale am Dienstagabend kurz nach Zieleinlauf gestürzt und hatte sich mit den eigenen Spikes eine Wunde am linken Bein zugefügt. Diese musste mit acht Stichen genäht werden.  

Den Vorlauf am Freitag lässt Lückenkemper definitiv aus, sie rechnet aber dennoch mit einem Finaleinzug des DLV-Quartetts. "Ich habe ein ganz großes Vertrauen in die Mädels, dass sie das am Freitag auch ohne mich rocken werden. Ich glaube, die können das", sagte Lückenkemper: "Wir haben hier eine tolle Truppe mit dabei, und das kriegen sie definitiv hin. Und dann schauen wir mal, dass wir es hoffentlich hinkriegen, dass ich am Sonntag mit auf der Bahn stehen kann."

Lückenkemper und Co. gehören zu den Favoritinnen auf den Titel. Bei der WM in Eugene hatte sich das deutsche Team nur den USA und Jamaika geschlagen geben müssen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien