Gina Lückenkemper nimmt nicht am Staffel-Vorlauf teil - Bildquelle: AFP/SID/ANDREJ ISAKOVICGina Lückenkemper nimmt nicht am Staffel-Vorlauf teil © AFP/SID/ANDREJ ISAKOVIC

München (SID) - Europameisterin Gina Lückenkemper (Berlin) hat einen Start in der 4x100m-Staffel am Schlusstag der Heim-EM in München offen gelassen. "Ich werde im Staffel-Vorlauf nicht antreten", kündigte die Sprinterin am Mittwoch im deutschen Teamhotel in München an. Für ein mögliches Finale zwei Tage später am Sonntag sei sie aber "guter Dinge, dass ich wieder auf der Bahn stehen kann". 

Lückenkemper war in einem spektakulären Finale am Dienstagabend kurz nach Zieleinlauf gestürzt und hatte sich mit den eigenen Spikes eine Wunde am linken Bein zugezogen. Diese musste am späten Dienstagabend mit acht Stichen genäht werden.

"Mir geht es mittlerweile den Umständen entsprechend gut. Es war gestern ein sehr, sehr spannender Abend, ich hätte nicht gedacht, dass er im Krankenhaus endet. Ich bin noch nie Krankenwagen gefahren", schilderte Lückenkemper am Mittwoch lachend.

Ihre Wunde spüre sie "auch heute noch ganz gut. Das linke Knie ist geflickt, das rechte Bein voller Schürfwunden, läuft", sagte die 25-Jährige. Wenn sie mal einen EM-Titel gewinnt, habe sie "das eigentlich anders feiern" wollen.

Am Sonntag peilt das Quartett des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) mit Tatjana Pinto (Wattenscheid), Alexandra Burghardt (Burghausen), Lückenkemper (Berlin) und Rebekka Haase (Wetzlar) nach WM-Bronze auch eine EM-Medaille an. Bei den Titelkämpfen in Eugene hatte sich das deutsche Team nur den USA und Jamaika geschlagen geben müssen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien