Mihambo gewinn auch den Wettkampf in Dessau - Bildquelle: AFPSIDAndreas SOLAROMihambo gewinn auch den Wettkampf in Dessau © AFPSIDAndreas SOLARO

Dessau (SID) - Weitsprung-Europameisterin Malaika Mihambo hat ihre herausragende Form bestätigt und zum zweiten Mal die 7-Meter-Marke geknackt. Die 25-Jährige von der LG Kurpfalz sprang beim Meeting in Dessau starke 7,05 m und stellte einen Meetingrekord auf. Die alte Bestmarke hatte Heike Drechsler inne, die Doppel-Olympiasiegerin war im Jahr 2000 6,77 m gesprungen.

Grund zum Jubeln hatte auch Thomas Röhler: Der Speerwurf-Olympiasieger, der erst am Donnerstag beim Diamond-League-Meeting in Oslo auf mäßige 82,63 m gekommen war, steigerte seine persönliche Jahresbestleistung auf 86,99 m. Damit entschied der 27-Jährige aus Jena den Wettkampf klar vor Saison-Aufsteiger Bernhard Seifert (Potsdam/81,48) für sich. 

Schlechter lief es für den ehemaligen Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe. Der 29-Jährige aus Zweibrücken verbesserte seine persönliche Jahresbestleistung zwar auf 5,53 m, blieb aber deutlich unter der Norm von 5,71 m für die WM in Doha/Katar (28. September bis 6. Oktober). Beim Wettkampf in Dessau reichte es für Holzdeppe nur zu Rang fünf.

Mihambo, die in der Vorwoche beim Diamond-League-Meeting in Rom auf 7,07 m gekommen war, gewann vor Maryna Bech-Romantschuk aus der Ukraine (6,85) und Jelena Sokolowa (6,70), die für die "Neutralen Athleten" aus Russland startet. Mihambo hätte die Konkurrenz auch mit ihren Sprüngen auf 6,95 und 6,97 m für sich entschieden.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps