Malaika Mihambo gewinnt EM-Silber im Weitsprung - Bildquelle: AFP/SID/ANDREJ ISAKOVICMalaika Mihambo gewinnt EM-Silber im Weitsprung © AFP/SID/ANDREJ ISAKOVIC

München (SID) - Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo hat ihren EM-Titel verloren. Die Olympiasiegerin musste sich bei den Europameisterschaften im Münchner Olympiastadion mit 7,03 m der Serbin Ivana Vuleta (7,06) geschlagen geben, Bronze ging an Jazmin Sawyers aus Großbritannien (6,80).

Mihambo hatte sich nach ihrem Triumph bei der WM in Eugene im Juli mit Corona infiziert und erst in der vergangenen Woche grünes Licht für einen Start in München gegeben. Die 28-Jährige war seit ihrem EM-Triumph 2018 in Berlin bei Großereignissen im Freien ungeschlagen gewesen.

Die zweite deutsche Starterin Merle Homeier (Göttingen) belegte mit 6,42 m den neunten Platz. Mikaelle Assani (Karlsruhe/6,46) und Maryse Luzolo (Königstein/6,28) waren in der Qualifikation ausgeschieden.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien