Gina Lückenkemper ist zufrieden mit Wechsel in die USA - Bildquelle: AFPSIDANDREJ ISAKOVICGina Lückenkemper ist zufrieden mit Wechsel in die USA © AFPSIDANDREJ ISAKOVIC

Köln - Sprinterin Gina Lückenkemper hat nach ihren ersten Wochen im Trainingscamp in den USA ein positives Fazit gezogen. "Das Angebot fühlte sich wie eine Art Ritterschlag an. Ich stehe täglich mit Olympiasiegern und Weltmeistern auf der Bahn und kann mich jeden Tag davon überzeugen, dass auch diese Leute nur mit Wasser kochen. Wir sitzen alle im selben Boot, wollen alle möglichst erfolgreich sein in der Zeit, die uns im Spitzensport bleibt", sagte die Vize-Europameisterin über 100 m im "ntv"-Interview.

Lückenkemper hatte sich nach einer durchwachsenen Saison im November der Trainingsgruppe um 200-m-Weltmeister Noah Lyles unter Coach Lance Brauman in Florida angeschlossen. Sie sei "echt froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin", sagte die 23-Jährige: "Das Training in den USA ist definitiv anstrengender als in Deutschland. Es herrscht eine andere Intensität. Aber so viel Wert wie hier wurde noch nie auf Regeneration gelegt."

Das große Ziel von Lückenkemper sind die Olympischen Spiele in Tokio (24. Juli bis 9. August), dort will sie ein Einzelfinale erreichen. "Die Vorfreude auf Tokio ist wahnsinnig groß. Ich habe erste Bilder aus dem neuen Leichtathletik-Stadion gesehen und da kribbelt es schon. Ich habe schon jetzt richtig Bock auf die Olympischen Spiele", sagte Lückenkemper.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien