Friedhelm Beucher hält WM in Dubai für "Fehler" - Bildquelle: Picture alliance  DBSPicture alliance  DBSSIDSEBASTIAN WILLNOWFriedhelm Beucher hält WM in Dubai für "Fehler" © Picture alliance DBSPicture alliance DBSSIDSEBASTIAN WILLNOW

München (SID) - Kaum Zuschauer, keine Atmosphäre, viel Kritik: Auch Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), hält die Vergabe der Para-WM der Leichtathleten nach Dubai durch den Internationalen Verband IPC für einen "Fehler". Da gehörten Freiluftveranstaltungen "schlichtweg nicht hin", sagte Beucher dem SID und sprach von einem "schlechten Wettkampfort".

Wegen der im Sommer zu hohen Temperaturen im Emirat am Persischen Golf mussten die Behindertensportler in den November ausweichen. Es sei "unerträglich", betonte Beucher zudem, dass man die Athleten "am Ende einer langen Saison, die eigentlich im September endet, noch einmal derart belastet". Auch die Fußball-WM 2022 in Katar wird wegen der klimatischen Bedingungen erstmals im Winter stattfinden.

Zuvor hatte bereits Sprintstar Johannes Floors sein Unverständnis über den Austragungsort geäußert. "Das mit den Zuschauern war abzusehen. Das ist ein unglücklicher Austragungsort, der gewählt wurde, obwohl die Wetterbedingungen absolut top sind. Aber im Vergleich zu den Weltmeisterschaften davor ist das leider ein Rückschritt", sagte der 100-m-Weltmeister.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps