Punzel und Hentschel im Finale - Bildquelle: AFP/SID/ALBERTO PIZZOLIPunzel und Hentschel im Finale © AFP/SID/ALBERTO PIZZOLI

Rom (SID) - Am Morgen nach ihrem Synchron-Gold sind die Olympiadritten Tina Punzel und Lena Hentschel bei der Schwimm-EM in Rom trotz Patzer ins Einzelfinale vom 3-m-Brett eingezogen. Die siebenmalige Europameisterin und Titelverteidigerin Punzel belegte in der Qualifikation nach zwei schwachen Sprüngen in fünf Durchgängen den siebten Platz, Hentschel kam nur auf Rang elf. 

"Ich war doch recht müde, bin aber guter Dinge, dass ich es heute Abend besser mache", sagte Punzel. Zur Freistellung des Bundestrainers Lutz Buschkow nach Vorwürfen des Ex-Europameisters Jan Hempel zum Umgang mit sexuellem Missbrauch äußerte sich die 27-Jährige nur kurz: "Vielmehr, als dass er hier am Beckenrand fehlt, kann ich dazu nicht sagen." Auf die Frage, ob sie diese besonderen Umstände bei ihrem Wettkampf ausblenden könne, antwortete Punzel: "Das geht natürlich nicht."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien