Santiago Llorente mit 61 Jahren an COVID-19 gestorben - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSID.Santiago Llorente mit 61 Jahren an COVID-19 gestorben © PIXATHLONPIXATHLONSID.

Köln - Der frühere spanische Läufer Santiago Llorente ist mit nur 61 Jahren an COVID-19 gestorben. Dies gab der europäische Leichtathletik-Verband European Athletics am Freitag bekannt. Llorente hatte 1977 bei der Cross-WM der U20 in Düsseldorf Silber geholt und gehörte in den 80er-Jahren zu den Topläufern seines Landes.

Nach seiner aktiven Karriere war Llorente als Physiotherapeut unter anderem für spanische Nationalathleten tätig und betreute zudem den portugiesischen 100-m-Europarekordler Francis Obikwelu.

Llorente ist nach dem früheren Real-Madrid-Präsidenten Lorenzo Sanz (76) die zweite spanische Sportpersönlichkeit, die in dieser Woche an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben ist.

In unserem Coronavirus-Ticker gibt es alle wichtigen Infos über die Auswirkungen der Pandemie auf die Sportwelt.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien