Niklas Kaul holt EM-Titel bei den U23-Junioren - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDNiklas Kaul holt EM-Titel bei den U23-Junioren © PIXATHLONPIXATHLONSID

Gävle (SID) - Deutschlands große Zehnkampf-Hoffnung Niklas Kaul hat bei der EM der U23-Junioren im schwedischen Gävle mit einer Glanzvorstellung Gold geholt. Der 21 Jahre alte Mainzer, der im vergangenen Jahr bei der EM in Berlin als Ersatzmann glänzender Vierter geworden war, setzte sich in einem spannenden Zweikampf mit der persönlichen Bestleistung von 8572 Punkten vor seinem estnischen Rivalen Johannes Erm (8445) durch.

Auch Bronze ging an den DLV. Der Ulmer Manuel Eitel durfte nach 8067 Punkten ebenfalls aufs Treppchen. Gegen Niklas Kaul war allerdings am Ende der packenden zwei Tage kein Kraut gewachsen. Der Lehramtsstudent lag nach acht Disziplinen noch hinter Erm zurück. Doch mit einem herausragenden Speerwurf auf die U23-EM-Bestweite von 77,36 m und dem Sieg in 4:17,63 Minuten über die abschließenden 1500 Meter hielt Kaul seinen Konkurrenten sicher auf Distanz.

Ebenfalls Gold für Deutschland hatten zuvor Stabhochspringer Bo Kanda Lita Baehre (Leverkusen) mit 5,65 m, Frederik Ruppert (Myhl) über 3000 m Hindernis in 8:44,49 Minuten, Kugelstoßerin Alina Kenzel (Waiblingen) mit 17,94 m und Alina Reh (Ulm) über 10.000 m in 31:39,34 Minuten gewonnen.

Galerien

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps