- Bildquelle: imago © imago

Pfronstetten-Aichelau - Premiere bei der DTM 2021 für die Space-Drive-Technologie: In der kommenden Saison wird in der Geschichte der DTM erstmals ein Mercedes-AMG GT3 - eingesetzt von Mücke Motorsport - ganz ohne mechanische Verbindung zwischen Lenkeinheit und Lenkgetriebe an den Start gehen.

Nach zwei Jahren Technologieentwicklung unter Racing-Bedingungen im Rahmen der GTC Race und beim 24h Rennen auf dem Nürburgring im vergangenen Jahr, ist die Zeit reif für das anspruchsvolle GT3 Feld der DTM 2021.

Das von Mücke Motorsport eingesetzte Fahrzeug mit der #18 wird von Gary Paffett pilotiert, der bei der DTM 2021 sein Comeback feiert. Gemeinsam mit den Ingenieuren der Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG wird er die Entwicklung der Space-Drive-Technologie im Renntempo vorantreiben. Der Brite wurde bereits 2005 und 2018 DTM-Champion.

Alter Bekannter in der DTM

"Wir freuen uns sehr, mit Schaeffler Paravan die Space-Drive-Technologie im Rahmen der DTM weiterentwickeln zu können", sagt Teamchef Peter Mücke. "Motorsport hat schon immer die Technologieentwicklung beschleunigt, und in diesem Bereich möchten wir mit unserer Expertise einen Beitrag für die zukünftige Entwicklung leisten."

Mit Mücke Motorsport kehrt ein alter Bekannter in die DTM zurück. Bereits von 2005 bis 2016 war der Berliner Rennstall als Mercedes-Benz und Mercedes-AMG Werksteam am Start.

Alle News aus der Welt des Motorsports jetzt auf unserem neuen Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.