- Bildquelle: ran.de © ran.de

Hockenheim - Acht Grad. Regen. Und der Wind pfeift über den Hockenheimring. Bedingungen, die ein spannendes DTM-Rennen beim Saisonauftakt am Hockenheimring versprechen.

Die Fans zelten und campen in direkter Nähe zur Rennstrecke - trotzen den Temperaturen, der Nässe. Doch sich den Motorsportspaß verderben lassen? Das macht hier niemand - Regen hin oder her!

Dick eingepackt ziehen die Fans schon zwei Stunden vor dem Qualifying-Start in Richtung Ring. Rund um die Tourenwagen-Serie gibt es genug Unterhaltungen. Und das Beste daran: Die Fans dürfen alles hautnah erleben.

Fans zu Gast im DTM-Paddock

Anders als in der Formel 1 ermöglicht die DTM den Motorsportbegeisterten an der Strecke den Zugang zum Paddock - sprich dem Fahrerlager im Bereich hinter den Boxen. Direkt an den großen LKWs der Hersteller spazieren die Fans vorbei hinein ins Herz des Hockenheimrings.

Empfangen werden die Schaulustigen hier von Rennautos, an denen nur wenige Meter hinter den Absperrungen gearbeitet wird: Die neue Frauen-Rennserie "W-Series", von Ex-F1-Pilot David Coulthard mit ins Leben gerufen, fährt 2019 im Rahmenprogramm der DTM und bringt 18 Formel-Autos mit, die hinter den DTM-Boxen in offenen Zelten Platz gefunden haben.

Locker und für Fan-Fragen offen laufen die Fahrerinnen an einem vorbei. Auch die DTM-Stars sind im Paddock unterwegs. Gerne auch auf dem Roller. Ein häufiges Ziel: die Hospitalities der Hersteller.

Autos, Hospitalities, Riesen-Leinwände - und der #ranDTM-Camper mitten drin

Erst Audi, dann BMW und schließlich R-Motorsport - die Motor-Homes reihen sich aneinander. Die Hersteller begrüßen Gäste und Medienvertreter, bieten die Möglichkeit, im Trockenen bei Essen und Trinken mit Fahrern und Teammitgliedern Gespräche zu führen und die Sessions live zu verfolgen.

Zudem warten Foot-Trucks, genug Möglichkeiten, sich mit Pizza, Pommes oder anderer Speisen und Getränke zu stärken und dabei trotzdem das Renngeschehen dank riesiger Leinwände nicht zu verpassen. Keiner soll bei der DTM zu kurz kommen.

Hinter dem von Fans mitgestalteten #ranDTM-Camper stehen die mobilen Boxen des Audi Cups und des Porsche Cups - zwei weitere Rahmenserien, die in Hockenheim mit dabei sind. Und die den Fans eine weitere Chance bieten, ganz nah an den Autos und den Mechanikern dran zu sein. Motorsport zum Anfassen.

DJ Antoine legt zum Saisonauftakt auf

Vorbei an den Boxen, Motor-Homes und Autos der großen drei Marken geht es in Richtung Bühne am Ende der "Fan-Zone". Hier steigt am Samstagabend ein besonderes Programm für alle DTM-Fans: DJ Antoine legt auf und sorgt nach dem verregneten Auftakt für Party-Stimmung.

Nicht nur Fans sind im Paddock geblieben, um dabei zu sein, wenn der Star-DJ auflegt. Auch Teammitglieder lassen so den ersten Renntag enden und mischen sich unter die DTM-Gäste. Der perfekte Abschluss, ganz nach dem DTM-Motto "Laut. Nah. Dran."

Motorsport zum Anfassen eben.

Aus Hockenheim berichtet Alessa-Luisa Naujoks

Du willst die wichtigsten Motorsport-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Motorsport 2018 / 2019