Spielberg - Audi und Mercedes sind am frühen Sonntagmorgen gut aus den Startlöchern gekommen. Nico Müller setzte für die Ingolstädter in 1:33,797 Minuten im dritten freien Training vor dem 18. DTM-Saisonrennen in Spielberg (ab 13 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de) die erste Bestzeit des Tages. Er verwies Mercedes-Konkurrent Edoardo Mortara auf Platz zwei.

Dahinter wechselten sich beide Marken lustig ab. Robin Frijns im Audi wurde Dritter vor Gary Paffett, Mike Rockenfeller, Pascal Wehrlein und Loic Duval. Dahinter belegte sein Audi-Teamkollege Rene Rast Platz acht. Die Top-Ten komplettierten Paul di Resta und Lucas Auer.

Ogier nicht Letzter

BMW fuhr in der dritten Trainingssession nur hinterher, belegte angeführt von Bruno Spengler nur die hinteren Plätze. Gaststarter Sebastien Ogier, der am Samstag in seinem ersten DTM-Rennen Zwölfter geworden war, schaffte es auf Rang 18 und ließ immerhin Joel Eriksson im BMW hinter sich.

Die Zeiten sind aber sowieso mit Vorsicht zu genießen. Zum einen durch die Programme, die gefahren werden. Zum anderen durch die Bedingungen, die ähnlich waren wie am Samstag. Die Strecke war zu Beginn der Session noch nass, trocknete während der 30 Minuten langsam ab, so dass auch die Zeiten stetig verbessert werden konnten, vor allem am Ende mischte sich die Spitze nochmal durch. Für das Rennen am Nachmittag ist kein Niederschlag vorhergesagt. Auch wenn das rund um den Red Bull Ring nicht viel bedeuten muss.

In der DTM-Fahrerwertung liegt drei Rennen vor dem Saisonende wieder Paul Di Resta in Führung. Der Mercedes-AMG-Pilot hat mit 216 Punkten neun Punkte Vorsprung auf seinen Markenkollegen Gary Paffett (207). Rene Rast hat mit seinem erneuten Erfolg den Rückstand weiter verkürzt und ist mit 174 Punkten Dritter.

So geht es weiter

Mit dem Start des Qualifyings um 10:25 Uhr läuft auf ran.de auch der Livestream. Zwischen Qualifikation und Rennen könnt ihr noch einmal das vergangene Rennen in der Wiederholung sehen. Außerdem gibt es nach der Sendung noch die Pressekonferenz mit den besten drei Fahrern.

Die DTM-Übertragung in SAT.1 beginnt auf dem Red Bull Ring um 13 Uhr, das Rennen um 13.30 Uhr. Kommentator ist Eddie Mielke, ihm zur Seite steht Ex-Meister Martin Tomczyk, der den etatmäßigen Experten Timo Scheider vertreten wird. Moderatoren sind Andrea Kaiser und Matthias Killing.

Weiteres Special der Online-Übertragung: Im Stream gibt es keine Werbung.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Motorsport-Galerien

Motorsport 2018 / 2019