Der Grand Prix in Monza bleibt wohl im Rennkalender - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDDer Grand Prix in Monza bleibt wohl im Rennkalender © PIXATHLONPIXATHLONSID

Monza (SID) - Der traditionsreiche Grand Prix in Monza bleibt aller Voraussicht nach bis 2024 im Rennkalender der Formel 1. Der italienische Automobilverband ACI, Betreiber der Rennstrecke, und Formel-1-Eigentümer Liberty Media erzielten eine "grundsätzliche Einigung" über einen neuen Fünfjahresvertrag. 

Der ACI erteilte seinem Präsidenten Angelo Sticchi Damiani den Auftrag, mit Liberty Media die Verhandlungen über alle technischen und kommerziellen Aspekte der Partnerschaft fortzusetzen, damit der Vertrag so rasch wie möglich unterzeichnet werden könne. Mit Ausnahme des Jahres 1980 wird seit 1950 in Monza um WM-Punkte gefahren, die 70. Auflage des Italien-Rennens findet in diesem Jahr von 6. bis 8. September statt.

Motorsport 2018 / 2019