Sergio Perez wäre beinahe mit Streckenposten kollidiert - Bildquelle: AFPSIDANDREJ ISAKOVICSergio Perez wäre beinahe mit Streckenposten kollidiert © AFPSIDANDREJ ISAKOVIC

Monte Carlo (SID) - Beim Großen Preis von Monaco wäre es am Sonntag um ein Haar zur Katastrophe gekommen: Während der Safety-Car-Phase des Formel-1-Rennens traf der Mexikaner Sergio Perez in der elften Runde mit seinem Racing Point um ein Haar zwei Streckenposten, die mit der Reinigung der Strecke beschäftigt waren. Perez bremste seinen Boliden stark herunter, die beiden Helfer machten gerade rechtzeitig noch einen Schritt zu Seite.

"Ich musste bremsen und hatte sehr viel Glück. Und sie hatten Glück, dass ich sie verfehlt habe", sagte der 29-Jährige, der bei dem Klassiker unter den Stadtrennen als 13. ohne Punkte blieb.

Motorsport-Galerien

Motorsport 2018 / 2019