Wolff unterstützt ein zweites Formel-1-Rennen in China - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDWolff unterstützt ein zweites Formel-1-Rennen in China © PIXATHLONPIXATHLONSID

Shanghai (SID) - Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ist begeistert von den Möglichkeiten des chinesischen Marktes und steht einem zweiten Formel-1-Rennen im Reich der Mitte wohlwollend gegenüber. "Die Formel E hat zwei Rennen in China. Warum nicht auch nach Hongkong oder Peking gehen? Ich würde das lieben", sagte der Österreicher am Rande des 1000. Grand Prix der Formel 1 in Shanghai (Sonntag, 8.10 Uhr MESZ/RTL und Sky).

Wolff führte aus, China sei "einer der wichtigsten Märkte für Mercedes und die Formel 1". Alle großen Marken würden in Zukunft in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Erde nach den USA "mehr Potenzial entfalten". Auch die Entwicklung der Marke Mercedes in China sei "fantastisch".

Die Formel 1 gastiert seit 2004 alljährlich auf dem Shanghai International Circuit im Nordwesten der chinesischen 25-Millionen-Metropole. Das diesjährige Rennwochenende ist laut dem Veranstalter restlos ausverkauft. Am Samstag zum Qualifying waren die Tribünen gut gefüllt, aber nicht vollbesetzt. Bei den ersten beiden freien Trainings am Freitag klafften große Lücken auf den Rängen.

Die aufstrebende Elektro-Rennserie Formel E veranstaltete in dieser Saison bereits zwei Rennen in Hongkong und Sanya.

Motorsport-Galerien

Motorsport 2018 / 2019