Neues Kapitel: Die Jaguar I-PACE eTrophy.Neues Kapitel: Die Jaguar I-PACE eTrophy. ©

München – Neue Dinge üben immer einen gewissen Reiz aus. Sie haben eine besondere Anziehungskraft, verursachen eine Mischung aus Vorfreude und Anspannung. Vor allem, wenn man weiß, dass ein neues Kapitel Motorsport-Geschichte geschrieben wird.

Wie an diesem Wochenende beim Start der Jaguar I-PACE eTRophy in Saudi-Arabien. Es ist der erste Markenpokal auf Basis elektrischer Serienfahrzeuge. Er wird im Rahmenprogramm der Formel E ausgetragen und soll im wahrsten Sinne des Wortes elektrisieren. Unterhalten, begeistern. 

Die Serie hat dafür die richtigen Zutaten: Tourenwagensport, pures Racing, ein gemischtes Feld mit Frauen, Männern, etablierten Piloten, ambitioniertem Nachwuchs und gestandenen Teams. Eine perfekte Einstimmung, ein Sidekick, der sich hinter dem Hauptact nicht verstecken muss. Dafür lohnt es sich auch, früh aufzustehen. ran.de zeigt das Rennen ab 10:35 Uhr im Livestream.

Die Boliden: 400 PS, von null auf 100 in rund 4,5 Sekunden, 195 km/h Spitzengeschwindigkeit. Echte Renner, echtes Racing, bei dem die Fahrer im Mittelpunkt stehen und den Unterschied machen sollen. Denn die Grundvoraussetzungen sind für alle erst einmal gleich.

Das Rennen: 25 Minuten plus eine Runde auf der mit 21 Kurven gespickten Strecke vor der Kulisse der Weltkulturerbestätte Al-Dirija. Herausfordernd und atemberaubend zugleich.

"Es kann losgehen"

Die Fahrer: Unter den elf Startern aus fünf Kontinenten sind gleich drei Frauen, darunter die Französin Célia Martin, die mit Startnummer 7 den I-PACE vom Viessmann Jaguar eTROPHY Team Germany pilotiert. "Motorsport war schon ein Kindheitstraum von mir, um so mehr fiebere ich jetzt dem Start in meine erste Saison entgegen. Nach den Tests und unseren Vorläufen fühle ich mich für unser erstes Rennen in Riad gut vorbereitet, es kann losgehen!", sagte Martin.

Katherine Legge vom Team RRL Racing blickt schon auf Erfahrungen in der Indycar-Serie und der DTM zurück. Die Britin hat große Ziele, sie will den Gesamtsieg holen. "Es wäre die perfekte Art, Geschichte zu schreiben. Ich denke, dass Célia und ich sehr viel Aufmerksamkeit erfahren werden. Schließlich starten wir in einem Land, in dem Frauen erst seit kurzem Autofahren dürfen. Ich denke wir leisten damit einen starken Beitrag, das Thema 'Frauen im Motorsport' noch stärker ins Bewusstsein zu rücken." Der Gesamtsieger bekommt nach dem Finale im Juli in New York übrigens eine Limited Edition des I-PACE und einen Test in einem Formel-E-Auto.

"Wir sind stolz, Jaguar im Starterfeld der Formel E und nun zusätzlich die spektakuläre Supportserie Jaguar I-PACE eTrophy im Rahmenprogramm zu haben. Innerhalb unseres Formats ist sie ein aufregendes Zusatzerlebnis für unsere Fans, und ich kann es kaum erwarten, die Autos in Aktion und den ersten Sieger oder die erste Siegerin zu sehen", sagte Formel-E-Boss Alejandro Agag.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp