Die Jaguar I-PACE eTrophy geht in ihre erste Saison. - Bildquelle: JaguarDie Jaguar I-PACE eTrophy geht in ihre erste Saison. © Jaguar

München - Ab der kommenden Saison hat auch die junge Formel E eine zusätzliche Rennserie, die in ihrem Rahmenprogramm stattfinden wird: die Jaguar I-PACE eTrophy. An zehn Rennwochenenden der Formel E wird dieser Markenpokal ausgetragen. Los geht's am 15. Dezember.

Formel-E-Chef begeistert

Alejandro Agag, Gründer und CEO der Formel E, war begeistert, als er den Fans im Mai in Berlin bei einer "Probefahrt" die Rennversion vom Jaguar I-PACE vorstellte: "Er sieht aus wie ein Serienmodell, hat aber die Leistung eines Rennwagens. Die Formel E soll einem breiteren Zielpublikum neue innovative Technologien näherbringen, und der neue Jaguar I-PACE eTrophy Markenpokal ist zu diesem Zweck die perfekte Ergänzung zur ABB FIA Formel E." Bis zu 20 I-PACE werden es sein, die an den Start gehen.

Die Rennversion basiert mit Ausnahme von kleineren Modifikationen auf dem Straßenauto. Die speziell für den I-PACE konzipierte leichte Aluminium-Architektur wurde beim Rennauto zum Beispiel leicht modifiziert, um Platz für den vom Automobil-Weltverband aus Sicherheitsgründen vorgeschriebenen Überrollkäfig zu schaffen. Die Aerodynamik wurde verbessert, der Rennbolide bekam einen Frontsplitter, einen Heckdiffusor und einen verstellbaren Heckflügel, um engeres Racing zu ermöglichen. Das Chassis basiert ebenfalls auf dem I-PACE, wurde aber auch modifiziert.

Alle Cup-Fahrzeuge werden bei Jaguar Land Rover Special Vehicle Operations (SVO) aufgebaut und vorbereitet. Die Jaguar I-PACE eTrophy stellt allen Teilnehmern ein "Arrive and Drive"-Paket zur Verfügung. Das bedeutet: eine professionelle Rundumbetreuung - von der Vorbereitung des Autos über die Auswertung von Daten und der globalen Fahrzeuglogistik bis hin zu Ersatzteilen und sonstigem Equipment. Ein Rennwochenende umfasst ein freies Training, das Qualifying und ein Rennen über 25 Minuten plus eine Runde.

"Jaguar betritt Neuland"

Die sportliche Idee des Markenpokals ist klar: Die Grundvoraussetzungen sind für alle erst einmal gleich. Den Unterschied kann man dann vor allem beim Setup und der Vorbereitung der Boliden auf das Rennen machen. Wichtiger ist aber noch: Der Fahrer steht im Mittelpunkt, auf ihn kommt es auf der Strecke am meisten an, auf seinen Fahrstil, auf sein Können.

Christian Danner, Motorsportexperte und Markenbotschafter Jaguar Land Rover, ist begeistert: "Die I-PACE eTrophy ist eine völlig neue Rennserie. Es geht ja ganz generell gerade darum, die Leistungsfähigkeit einer neuen Generation von Elektrofahrzeugen unter Beweis zu stellen. Die Menschen wollen wissen: 'Ist das eine Alternative zu meinem Diesel- oder Benzinfahrzeug?' Jaguar betritt mit dieser Rennserie Neuland. Es ist die erste Rennserie mit voll elektrischen Rennfahrzeugen aus der Serienfertigung. Wir erfinden quasi gerade den Tourenwagensport neu."

Du willst die wichtigsten Motorsport-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp