John McPhee feiert seinen zweiten Grand-Prix-Sieg - Bildquelle: AFPSIDJohn McPhee feiert seinen zweiten Grand-Prix-Sieg © AFPSID

Le Mans (SID) - Der schottische Motorrad-Pilot John McPhee hat in Le Mans seinen zweiten Grand-Prix-Sieg gefeiert. Fast drei Jahre nach seiner Premiere in Brünn gewann der Honda-Pilot das Moto3-Rennen beim Großen Preis von Frankreich vor Markenkollege Lorenzo Dalla Porta (Italien) und dem Spanier Aron Canet (KTM). In den letzten zehn Moto3-Läufen gab es damit zehn verschiedene Sieger.

Canet baute auf der fünften Saisonstation seine Führung im Klassement aus. Der 19-Jährige, für das Max Racing Team vom früheren Rennfahrer Peter Öttl und dem sechsmaligen Weltmeister Max Biaggi aus Italien am Start, liegt mit 74 Punkten jetzt klar vor Dalla Porta (60).

Tatsuki Suzuki (Japan) und Niccolo Antonelli (Italien), die dem Rennstall SIC58 Squadra Corse vor zwei Wochen in Jerez einen Doppelsieg geschenkt hatten, schieden aus. Nach zahlreichen Stürzen kamen in Le Mans nur 17 von 29 Fahrern ins Ziel.

Motorsport 2018 / 2019