Motorsport

Motorrad: Ten-Kate-Honda setzt nicht mehr auf Bradl

Der frühere Motorrad-Weltmeister Stefan Bradl geht in der kommenden Saison der Superbike-WM nicht mehr für das Team Ten-Kate-Honda an den Start.

07.12.2017 18:26 Uhr / SID
Vorerst Vergangenheit: Stefan Bradl bei der Superbike-WM
Vorerst Vergangenheit: Stefan Bradl bei der Superbike-WM © PIXATHLONPIXATHLONSIDHZ

Köln (SID) - Der frühere Motorrad-Weltmeister Stefan Bradl (Zahling) geht in der kommenden Saison der Superbike-WM wie erwartet nicht mehr für das Team Ten-Kate-Honda an den Start. Der Rennstall hat den Amerikaner Jake Gagne (25) als zweiten Fahrer verpflichtet, zuvor war bereits der Brite Leon Camier (31) unter Vertrag genommen worden. Damit sind beide Plätze vergeben.

Wie es mit Bradl (28) weitergeht, ist offen. Der Moto2-Champion von 2011, der wegen einer Verletzung am Handgelenk mit anschließender Operation seit Mitte September nicht mehr fahren konnte, liebäugelt mit einer Rückkehr in die Königsklasse MotoGP - als Testfahrer.

Bradl war zur abgelaufenen Saison in die Superbike-WM gegangen und in der Gesamtwertung mit 67 Punkten 14. geworden. 

Motorsport-Galerien

Motorsport-News

Nächsten F1 Rennen

Rennkalender 2017 / 2018

Facebook

Tipps aus der ProSiebenSat1-Welt

Twitter