Al-Attiyah liegt weiter souverän auf Rang eins - Bildquelle: AFPSIDFRANCK FIFEAl-Attiyah liegt weiter souverän auf Rang eins © AFPSIDFRANCK FIFE

San Juan de Marcona (SID) - Der Katarer Nasser Al-Attiyah hat auf der sechsten Etappe der Rallye Dakar in Peru einen weiteren Schritt in Richtung seines dritten Gesamterfolges gemacht. Der Toyota-Pilot verlor auf dem Teilstück zwar 2:17 Minuten auf Tagessieger Sebastien Loeb (Frankreich/Peugeot), führt aber mit 37:43 Minuten dennoch souverän vor dem Rallye-Rekordweltmeister.

Dakar-Rekordsieger Stephane Peterhansel (Frankreich) verlor indes in den Dünen von Tanaka wertvolle Zeit und muss die Hoffnungen auf den Gesamtsieg wohl endgültig begraben. Al-Attiyah überquerte diese dagegen schadlos und musste wie schon auf der fünften Etappe nur Loeb den Vortritt lassen. Der neunmalige Rallye-Weltmeister feierte seinen dritten Tagessieg. Bei noch vier verbleibenden Etappen ist dem 48-Jährigen Al-Attiyah der Triumph nur noch bei einem groben Fehler zu nehmen.

In der Motorrad-Wertung übernahm Tagessieger Pablo Quintanilla (Chile/Husqvarna) die Gesamtführung vor Ricky Brabec (USA). Der Honda-Fahrer hat einen Rückstand von 4:38 Minuten.

Am Montag führt die siebte Etappe über 323 Wertungskilometer durch San Juan de Marcona. Nach zehn Etappen und 2636 Wertungskilometern erreicht der Tross am kommenden Donnerstag in der peruanischen Hauptstadt Lima das Ziel.

Motorsport-Galerien

Motorsport 2018 / 2019