Valentino Rossi kritisiert Streckenführung in Barcelona - Bildquelle: AFPSIDLLUIS GENEValentino Rossi kritisiert Streckenführung in Barcelona © AFPSIDLLUIS GENE

Barcelona (SID) - Italiens MotoGP-Superstar Valentino Rossi (40) hat nach dem Massensturz beim Großen Preis von Katalonien in Barcelona das Layout des Kurses kritisiert. "Warum gibt es diese Kurve?", sagte der Yamaha-Pilot dem Portal Autosport und beschwerte sich über Turn 10: "Fahren in dieser Kurve ist wie Parken am Supermarkt."

Im engen Knick war es am Sonntag beim siebten Saisonlauf zum Aus von vier Top-Fahrern gekommen. In der zweiten Runde wollte Jorge Lorenzo (Honda) den drittplatzierten Maverick Vinales (Yamaha) überholen, kam aber zu Fall und räumte dabei seinen spanischen Landsmann sowie die Italiener Rossi und Andrea Dovizioso (Ducati) ab.

"Für mich ist das keine Rennkurve", sagte Rossi, "in solchen Kurven passiert leicht etwas." Der fünfmalige Motorrad-Weltmeister Lorenzo, durch dessen kopflose Aktion sein Teamkollege und Titelverteidiger Marc Marquez (Spanien) zu einem lockeren Sieg fuhr, entschuldigte sich später für seinen Aussetzer. Marquez baute seine Führung in der WM auf 37 Punkte aus.

Motorsport-Galerien

Motorsport 2018 / 2019