Moto3: Öttl rettet sich trotz Platz 14 zwei WM-Punkte - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDChristian KolbertMoto3: Öttl rettet sich trotz Platz 14 zwei WM-Punkte © PIXATHLONPIXATHLONSIDChristian Kolbert

Spielberg (SID) - Der deutsche Motorrad-Pilot Philipp Öttl (Ainring) hat beim Moto3-Rennen im österreichischen Spielberg ein Spitzenresultat deutlich verpasst. Der 22-Jährige kam trotz Startplatz acht nur als 14. ins Ziel. Damit rettete Öttl immerhin noch zwei WM-Punkte.

Wie in der Vorwoche beim Rennen in Brünn/Tschechien verlor Öttl bereits am Start einige Plätze. Von Startplatz acht aus wurde er zunächst bis auf Platz zwölf zurückgeworfen, zwischenzeitlich drohte er gar aus den Top 15 und damit aus den Punkterängen herauszufallen. 

Den Sieg sicherte sich der WM-Führende Marco Bezzecchi (Italien) vom deutschen Team Prüstel GP, der von der Pole Position gestartet war und die Führung im gesamten Rennen nur ein einziges Mal für wenige Meter abgab. 

Platz zwei ging nach einer starken Aufholjagd in den letzten Runden an Bezzecchis Landsmann Enea Bastianini vor dem Spanier Jorge Martin. Durch den Sieg baute Bezzecchi seine WM-Führung auf zwölf Punkte aus.

Motorsport-Galerien

Motorsport 2018 / 2019