Auch Sete Gibernau geht in der MotoE an den Start - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDAuch Sete Gibernau geht in der MotoE an den Start © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln (SID) - Das Starterfeld für die Premierensaison der Motorrad-Elektroserie MotoE ist komplett. Das italienische Gresini-Team präsentierte am Mittwoch Lorenzo Salvadori (Italien/25) als zweiten Piloten. Damit stehen alle 18 Fahrer für das erste WM-Jahr der neuen Klasse fest.

In der Liste finden sich einige prominente Namen. Der 45-jährige Spanier Sete Gibernau, zweimaliger MotoGP-Vizeweltmeister, geht an den Start. Auch die früheren Moto3-Champions Nico Terol (Spanien) und Mike di Meglio (Frankreich) wurden engagiert, einzige Frau unter allen Teilnehmern ist Maria Herrera (Spanien).

In der MotoE wird 2019 auf fünf Stationen im Rahmen der Straßen-WM gefahren, vorerst nur in Europa. Alle zwölf Teams, darunter der deutsche Rennstall Intact GP, verwenden das gleiche Fabrikat. Die Energica Ego Corsa ist bis zu 270 km/h schnell. - Die Termine im Überblick:

5. Mai: Jerez

19. Mai: Le Mans

7. Juli: Sachsenring

11. August: Spielberg/Österreich

15. September: Misano/Italien (2 Rennen)

Motorsport-Galerien

Motorsport 2018 / 2019