Cortese fährt zweimal in die Top 10 - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDStephen BlackberryCortese fährt zweimal in die Top 10 © PIXATHLONPIXATHLONSIDStephen Blackberry

Phillip Island (SID) - Supersport-Weltmeister Sandro Cortese (29/Berkheim) ist auch im zweiten Hauptrennen der Superbike-WM auf Phillip Island/Australien in die Top 10 gefahren. Der Yamaha-Pilot belegte wie im ersten Lauf am Samstag den achten Platz. Im "Superpole-Rennen", das über zehn Runden ausgetragen wird und die Startaufstellung für das zweite Rennen definiert, war Cortese auf Platz sieben gefahren. In diesem Sprintrennen werden weniger WM-Punkte als in den beiden Hauptrennen vergeben.

BMW-Pilot Markus Reiterberger (24/Obing) beendete das erste Rennwochenende mit zwei zwölften Plätzen. Zum Auftakt am Samstag war Reiterberger, der im vergangenen Jahr die Superstock-1000-Europameisterschaft gewonnen hatte, auf den 13. Platz gefahren.

Nicht zu schlagen war in allen drei Rennen der Spanier Alvaro Bautista (Ducati). Der Umsteiger aus der MotoGP dominierte die Konkurrenz nach Belieben und verwies Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) aus Nordirland dreimal auf den zweiten Platz.

Motorsport-Galerien

Motorsport 2018 / 2019