Strahlender Sieger nach 34,9 km: Thomas Pidcock - Bildquelle: AFP/SID/TOBIAS SCHWARZStrahlender Sieger nach 34,9 km: Thomas Pidcock © AFP/SID/TOBIAS SCHWARZ

München (SID) - Die deutschen Mountainbiker haben beim EM-Rennen in München die erhoffte Medaille verpasst. Nach 34,9 km auf dem Rundkurs am und auf dem Olympiaberg fehlten dem lange stark fahrenden Luca Schwarzbauer auf Rang zehn am Ende 34 Sekunden auf das Podest. Den Titel holte nach einer Aufholjagd von Startposition 36 und einer dominanten Vorstellung ab der Hälfte des Rennens Olympiasieger Thomas Pidcock (Großbritannien).

Pidcock, der im Juli auch die Etappe der Tour de France hinauf nach Alpe d'Huez gewonnen hatte, benötigte für die kurze "Aufwärmrunde" und die folgenden acht Runden (je 4,2 km) 1:17,47 Stunden. Silber ging an den Dänen Sebastian Fini Christensen (+17 Sekunden), Bronze an den Schweizer Mitfavoriten Filippo Colombo (+18). Mit 55 Sekunden Rückstand auf Pidcock erreichte Schwarzbauer aber immerhin das Minimalziel Top-Ten-Platzierung.

Video-Tipps