Für Manuel Fumic wird es wohl die letzte WM sein - Bildquelle: AFPSIDALEXANDER KLEINFür Manuel Fumic wird es wohl die letzte WM sein © AFPSIDALEXANDER KLEIN

Imola (SID) - Die Routiniers Manuel Fumic (Kirchheim/Teck) und Elisabeth Brandau (Schönaich) führen das Aufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) für die Mountainbike-Weltmeisterschaften vom 7. bis 11. Oktober im österreichischen Leogang an. Für Fumic wird es die vermutlich letzte WM sein, Brandau zeigte sich zuletzt in guter Form.

Neben Fumic werden bei den Männern Max Brandl (Lohr a.M.), Georg Egger (Obergessertshausen), Luca Schwarzbauer (Nürtingen) und Julian Schelb (Münstertal) an den Start gehen. Das vierköpfige Frauen-Team wird von Kim Anika Ames (Hirzweiler), Nadine Rieder (Kempten) und voraussichtlich Antonia Daubermann (Regensburg) komplettiert.

Ursprünglich hätten die Titelkämpfe Ende Juni im schwäbischen Albstadt steigen sollen, wurden jedoch rund einen Monat nach ihrer Verschiebung Ende April endgültig abgesagt. Die Veranstalter hatten zumindest auf eine Verlegung ins Jahr 2021 gehofft. In den kommenden beiden Jahren sollen nun wie geplant Weltcups in Albstadt stattfinden.

Video-Tipps