200 m: Starker Auftritt von Elaine Thompson-Herah - Bildquelle: AFPSIDINA FASSBENDER200 m: Starker Auftritt von Elaine Thompson-Herah © AFPSIDINA FASSBENDER

Tokio (SID) - Jamaikas Starsprinterin Elaine Thompson-Herah greift bei den Olympischen Spielen in Tokio nach dem historischen zweiten Sprint-Double. Zwei Tage nach ihrem Triumph über 100 m lief die 29-Jährige im Halbfinale über 200 m nicht nur die mit Abstand beste Zeit, sondern setzte sich in 21,66 Sekunden auch auf Platz sechs der "ewigen" Bestenliste.

Dabei nahm Thompson-Herah auf den letzten 30 Metern noch deutlich das Tempo heraus. Der Weltrekord der legendären Florence Griffith-Joyner (USA) steht seit Olympia 1988 in Seoul bei 21,34 Sekunden. Thompson-Herah hatte 2016 in Rio über 100 und 200 m gewonnen. Sie wäre die erste Frau, die das doppelte Double bei Sommerspielen schafft.

Zweitschnellste war am Montag Namibias Senkrechtstarterin Christina Mboma, die nach 22,11 Sekunden im Vorlauf mit 21,97 Sekunden erneut einen U20-Weltrekord aufstellte. Die Jahresweltbeste Gabrielle Thomas aus den USA, die Ende Juni mit 21,61 auf Platz zwei der "All Time"-Rangliste gelaufen war, überzeugte als Drittschnellste (22,02). Thompson-Herahs Erzrivalin und Landsfrau Shelly-Ann Fraser-Pryce, über 100 m Zweite, hinterließ ebenfalls einen starken Eindruck und gewann ihr Rennen in lockeren 22,13.

Die deutsche Vizemeisterin Lisa Marie Kwayie (Neukölln) schied als Achte im ersten Halbfinale (23,42) aus. Für Jessica-Bianca Wessolly (Mannheim/23,41) war bereits nach dem Vorlauf Schluss gewesen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien