Giani beruft Markus Steuerwald in den vorläufigen Kader - Bildquelle: AFPSIDPIOTR NOWAKGiani beruft Markus Steuerwald in den vorläufigen Kader © AFPSIDPIOTR NOWAK

Köln - Volleyball-Bundestrainer Andrea Giani hat Rückkehrer Markus Steuerwald in seinen vorläufigen Kader für die Olympia-Qualifikation vom 5. bis 10. Januar in Berlin berufen. Der Libero von Pokalsieger VfB Friedrichshafen hat sein letztes Länderspiel bei der WM-Qualifikation in Frankreich am 28. Mai 2017 bestritten und gehörte seitdem nicht mehr zum Aufgebot des deutschen Teams.

"Die große Erfahrung, die Markus mitbringt, ist sehr wichtig. Daher wollten wir nicht darauf verzichten, als er sich bereit erklärt hat, dass er in die Nationalmannschaft zurückkehren würde", sagte Sportdirektor Christian Dünnes vom Deutschen Volleyball-Verband (DVV). Giani meinte: "Markus hat bereits drei Olympia-Qualifikationen gespielt und kennt diese besondere Drucksituation. Diese zusätzliche Erfahrung kann uns als Mannschaft weiterhelfen."

Zum 20-köpfigen Kader gehören auch Kapitän Lukas Kampa und Star Georg Grozer. Am 26. Dezember kommt die Mannschaft im Bundesleistungszentrum in Kienbaum zusammen. Am 1. Januar in Kienbaum und am 2. Januar in Berlin stehen zwei Trainingsspiele gegen Australien an. Im Anschluss reduziert Giani seinen Kader auf 14 Spieler, die am 5. Januar in Berlin gegen Tschechien die Mission Tokio 2020 starten.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Olympia-Galerien