Olympia

Biathlon: Doppel-Olympiasiegerin Dahlmeier startet spät

Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier vermutet die besten Bedingungen für den Klassiker über 15 km am Donnerstag zum Rennende.

15.02.2018 05:11 Uhr / SID
Laura Dahlmeier geht mit Startnummer 80 ins Einzelrennen
Laura Dahlmeier geht mit Startnummer 80 ins Einzelrennen © AFPSIDKIRILL KUDRYAVTSEV

Pyeongchang - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) vermutet die besten Bedingungen für den Klassiker über 15 km am Donnerstag (17.15 Uhr OZ/9.15 Uhr MEZ) zum Rennende. Die 24-Jährige, die in Pyeongchang im Sprint und in der Verfolgung triumphiert hatte, geht mit Startnummer 80 in das Rennen. Insgesamt nehmen nur 87 Biathletinnen teil.

Damit nimmt Dahlmeier als mit Abstand späteste Medaillenaspirantin den Wettkampf in Angriff. Auch die weiteren deutschen Starterinnen verzichteten auf eine niedrige Startnummer: Als erste Deutsche startet Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) an Position 45, es folgen Maren Hammerschmidt (Winterberg/54) und Franziska Preuß (Haag/73), die beide ihre ersten Einsätze in Südkorea erhalten.

Die deutschen Männer entschieden sich hingegen für frühe Starts. Erik Lesser (Frankenhain/16), Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/18) und Simon Schempp (Uhingen/21) sind Teil der ersten Startgruppe. Debütant Johannes Kühn (Reit im Winkl) wurde die Startnummer 49 zugelost.

Olympia-News

Countdown

Medaillenspiegel

1.Norwegen99826
2.Deutschland95418
3.Niederlande65213
4.Kanada55616
5.USA53210
6.Schweden4307
7.Frankreich42410
Österreich42410
9.Südkorea3126
10.Japan25310

SOS-Kinderdorf

Twitter