Hamsat Shadalov (l) verliert gegen Mirco Jehiel - Bildquelle: AFPSIDLUIS ROBAYOHamsat Shadalov (l) verliert gegen Mirco Jehiel © AFPSIDLUIS ROBAYO

Tokio (SID) - Hamsat Shadalov ist beim olympischen Box-Turnier bereits an der Auftakthürde gescheitert. Der 22 Jahre alte Berliner verlor am Samstag im Federgewicht (bis 57 kg) gegen den Argentinier Mirco Jehiel Cuello knapp mit 2:3 nach Punkten. 

Shadalov war mit Goldambitionen nach Tokio gereist. "Ich gehe da nicht hin, um Bronze zu holen", hatte der talentierte und ehrgeizige Boxer im Vorfeld gesagt. Nun ist das Turnier für ihn bereits nach drei Runden beendet.

Die beiden anderen Starter des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) hatten ein Freilos für die erste Runde. Weltergewichtlerin Nadine Apetz (Köln), die sich als erste deutsche Boxerin überhaupt für Olympische Spiele qualifizieren konnte, bekommt es am kommenden Dienstag in ihrem Auftakt-Duell mit der Inderin Lovlina Borgohain zu tun. Am gleichen Tag boxt Schwergewichtler Ammar Riad Abduljabbar (Hamburg) gegen Jose Maria Lucar Jaimes (Peru).

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien