Der IOC förder weiter den Anti-Doping-Kampf - Bildquelle: AFPSIDFABRICE COFFRINIDer IOC förder weiter den Anti-Doping-Kampf © AFPSIDFABRICE COFFRINI

Lausanne (SID) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) investiert weiter in den Anti-Doping-Kampf. Wie das IOC am Dienstag bekannt gab, stehen fünf Millionen US-Dollar (4,5 Millionen Euro) zur Verfügung, um von internationalen Fachverbänden und nationalen Anti-Doping-Agenturen im Vorfeld der Olympischen Spiele in Tokio genommene Proben bis zu zehn Jahre lang einzulagern. Bis zu 22.000 Proben könnten aufbewahrt werden.

Durch die Einlagerung sollen Nachanalysen ermöglicht werden, um mit weiterentwickelten Methoden nachträglich Sünder zu überführen und im positiven Fall Medaillen neu zu vergeben.

Olympia-Galerien