Reiten: Bundestrainer Otto Becker sorgt für Ordnung - Bildquelle: AFPAFPIna FASSBENDERReiten: Bundestrainer Otto Becker sorgt für Ordnung © AFPAFPIna FASSBENDER

Tokio (SID) - Ordnung muss sein: Bei den deutschen Springreitern in Tokio gibt es einen täglich wechselnden Dresscode. "Ich schicke immer abends ein Foto in unsere Gruppe, welche Farbe am nächsten Tag dran ist, damit wir ein bisschen ordentlich aussehen", sagte Bundestrainer Otto Becker augenzwinkernd: "Wir wollen ja schließlich unseren guten Ruf behalten."

Jeden Morgen werden einheitliche T-Shirts aus der offiziellen Kollektion von Team D angezogen. "Um ein Gefühl von Zusammengehörigkeit zu schaffen", sagte Becker: "Das haben wir in Rio schon so gemacht."

Gut gekleidet geht es dann zum Frühstück, was laut Becker eher übersichtlich ist: "Das Frühstück ist abgepackt, und es gibt jeden Tag dasselbe: Rührei entweder mit Reis oder mit einem Stück Brot." Aber, so Becker weiter: "Wir sind nicht wegen des Hotels oder wegen des Essens hier, und ich möchte nicht jammern."

Für Deutschland starten im Einzel am Dienstag und Mittwoch der Weltranglistenerste Daniel Deußer (Wiesbaden) mit Killer Queen, Christian Kukuk (Riesenbeck) mit Mumbai und Andre Thieme (Plau am See) mit Chakaria. Maurice Tebbel (Emsbüren) und Don Diarado sind für die Teamentscheidung am Freitag und Samstag gesetzt.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien