Therese Johaug peilt die Olympia-Norm über 10.000 m an - Bildquelle: AFPSIDCHRISTOF STACHETherese Johaug peilt die Olympia-Norm über 10.000 m an © AFPSIDCHRISTOF STACHE

Köln (SID) - Langlauf-Königin Therese Johaug geht fremd. Die viermalige Weltmeisterin von Oberstdorf peilt die Olympia-Norm über 10.000 m an. Die 32-Jährige will am Samstag im Bislett-Stadion von Oslo versuchen, die Marke von 31:25 Minuten zu unterbieten. Das bestätigte ihr Manager Jörn Ernst im norwegischen Rundfunk NRK.

Ob Johaug im Erfolgsfall auch bei den Sommerspielen in Tokio an den Start gehen würde, sei noch nicht entschieden, sagte Ernst: "Darüber haben wir eigentlich noch nicht so viel nachgedacht. Die Norm ist das Ziel, um etwas zu haben, worauf man hinarbeiten kann." Johaugs Bestzeit liegt bei 31:40,67 Minuten, sie lief sie im vorigen Sommer ebenfalls im Bislett.

Der Lauf jetzt wurde angesetzt, um der norwegischen Distanzläuferin Karoline Bjerkeli Grövdal die Chance zu geben, das Tokio-Ticket zu lösen. Die Bestzeit der früheren EM-Dritten (30) liegt bei 31:14,07 Minuten, die sie bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro lief.

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien