Niklas Kaul reist ohne Druck zu Olympia - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDNiklas Kaul reist ohne Druck zu Olympia © PIXATHLONPIXATHLONSID

Hamburg - Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul (21) geht ohne die ganz großen Erwartungen in die neue Leichtathletik-Saison mit den Olympischen Spielen in Tokio als Highlight. "Olympia ist nur alle vier Jahre. Aber ich bin im Sommer immer noch erst 22 Jahre alt", sagte Kaul auf leichtathletik.de: "Wenn es gut läuft, dann habe ich noch Paris und Los Angeles vor mir. Deswegen glaube ich, dass ich von allen Medaillenkandidaten in Tokio den wenigsten Druck habe."

Sensations-Sieg in Katar

So wird Frankreichs Weltrekordler Kevin Mayer, der bei Kauls Goldtriumph in Doha verletzungsbedingt aufgeben musste, im Februar bereits 28 Jahre alt. "Wenn ich mir den Rest so anschaue, dann wird für manche vielleicht noch Paris 2024 ein Thema sein, aber für die meisten ist Tokio die letzte Chance", sagte Kaul: "Daher haben sie deutlich mehr Druck als ich. Natürlich wäre es toll, wenn es für mich so weiterginge. Aber es bringt nichts, sich da verrückt zu machen."

Kaul hatte in Katar sensationell gewonnen, mit 8.691 Punkten krönte er sich zum jüngsten Zehnkampf-Weltmeister der Geschichte. Am Ende seiner Leistungsentwicklung sieht sich der Mainzer noch lange nicht, die Motivation ist trotz des Erfolges voll da. "Das innere Gefühl von Zufriedenheit habe ich noch nicht", sagte der Mainzer.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Olympia-Galerien