Pierre de Coubertins Olympia-Manifest wird versteigert - Bildquelle: AFPSIDMARK RALSTONPierre de Coubertins Olympia-Manifest wird versteigert © AFPSIDMARK RALSTON

Hamburg - Pierre de Coubertins Manifest aus dem Jahr 1892 über seine Idee von Olympischen Spielen der Neuzeit soll am 18. Dezember in New York versteigert werden. Der Schätzwert des 14-seitigen Originalmanuskripts liegt zwischen 700.000 und einer Million US-Dollar (etwa 630.000 bis 900.000 Euro), wie das Auktionshaus Sotheby's am Mittwoch mitteilte. Es ist demnach die einzige bekannte Fassung des Dokuments.

"Das Manifest verkündet mutig eine völlig moderne und fortschrittliche Vision der Menschheit", sagte Richard Austin von Sotheby's. Die "zeitlose Aussage ist eine, die bis heute in ihrem Konzept der Einheit nachhallt", sagte er.

De Coubertin hatte 1892 bei einer Rede in Paris dafür geworben, die Olympischen Spiele der Antike wiederauferstehen zu lassen. Dem französischen Baron schwebte ein moderner und internationaler Wettbewerb vor, bei dem sportlicher Ehrgeiz und Fair Play genau so im Vordergrund stehen sollten wie soziale Aspekte. Der Text wurde jetzt in Los Angeles erstmals öffentlich gezeigt. 

1894 gründete de Coubertin das Internationale Olympische Komitee (IOC). Die ersten Spiele der Neuzeit fanden zwei Jahre später in Athen statt.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Olympia-Galerien