Kennen sich offenbar aus Dubai: Max Kruse soll Vanessa Mariposa in eine Vill... - Bildquelle: imagoKennen sich offenbar aus Dubai: Max Kruse soll Vanessa Mariposa in eine Villa eingeladen haben © imago

München - Mit dem Heiratsantrag live im TV hat Max Kruse offenbar nicht nur das Herz seiner Angebeteten Dilara höher schlagen lassen. Sondern anscheinend auch das einer Urlaubsbekanntschaft, wie die "Bild" enthüllt.

In der Boulevardzeitung kommt Fitness-Star Vanessa Mariposa zu Wort. Sie will Anfang des Jahres einige sehr intime Momente mit dem Fußball-Profi erlebt haben. "Er hatte eine Affäre mit mir -  und hat aber eigentlich eine Freundin, die er heiraten will. Ich kann es nicht fassen", wird die 28-Jährige zitiert.

Mariposa über Kruse: "Wir hatten in Dubai Sex"

Am 4. Januar hätten sie und Kruse sich zunächst geschrieben. Als sie zeitgleich in Dubai gewesen seien, hätte er Mariposa in eine angemietete Villa eingeladen. "Wir haben uns gedatet. Er sagte, dass er Single sei. Sonst hätte ich mich nie auf ihn eingelassen", beteuert die mutmaßliche Kruse-Gespielin: "Wir haben in Dubai einige Nächte zusammen verbracht, hatten Sex."

"Bild" liegen dem Bericht zufolge WhatsApp-Chats vor, in denen Kruse intime Gedanken mit Mariposa geteilt habe. Seit diesen Tagen am Persischen Golf hätten sich beide jedoch nicht mehr gesehen, betont sie: "Wir haben dann telefoniert. Ich habe noch ein Shirt von ihm zu Hause. Der letzte Kontakt war Anfang Februar."

Dubai-Flirt war während Kruses Dilara-Jahr

Ein knappes halbes Jahr später musste sie nun aus dem Fernsehen erfahren, dass er sein Herz eigentlich einer anderen geschenkt hatte. Immerhin sagte Kruse bei seinem öffentlichen Antrag, er sei "fast ein Jahr" mit Dilara zusammen. Was ja auch die Tage in Dubai mit einschließen würde.

Die "Bild" ging der Geschichte nach – für Mariposa und wohl auch das gute Gewissen. Enge Freunde Kruses hätten die Reporter und auch die Influencerin beruhigen wollen: Zum Zeitpunkt des Techtelmechtels sei der Kicker kurzzeitig von Dilara getrennt gewesen.

Kruse stellt klar: "Habe sie nicht betrogen"

Auch dem Herzensbrecher selbst fühlten die "Bild"-Rechercheure natürlich auf Zahn. Nach dem 1:1 gegen die Elfenbeinküste, das gleichbedeutend mit dem Olympia-Aus war.

Dabei gab sich Kruse zuerst ähnlich cool wie regelmäßig beim Elfmeter, ließ die Fragesteller wissen: "Was zwischen mir und meiner Verlobten passiert, das geht nur mich und sie was an." Später meldete sich der Unioner jedoch in einer Instagram-Story und schrieb: "Die Wahrheit ist, dass ich Dilara nicht betrogen habe. Dies als wichtige Klarstellung zur Behauptung oder Fragestellung."

"Unsere Beziehung ist vollkommen intakt, wir sind ehrlich zueinander und vor allem glücklich!!! Gerade deshalb beschäftigen wir uns auch nicht mit Frauen, die versuchen, auf unsere Kosten Aufmerksamkeit zu bekommen", fuhr der 33-Jährige fort.

Und überhaupt: "Wir wissen alles voneinander. Unser Vertrauen ist grenzenlos. Darum will ich sie auch zur Frau haben."

Falls die künftige Kruse dann aber doch mal eine Nachfrage bezüglich seines Dubai-Trips haben sollte, kann das sicher von Angesicht zu Angesicht geklärt werden. Der Japan-Aufenthalt endete ja doch deutlich früher als geplant. Auch weil Kruse vor dem Tor weniger Glück hatte als in der Frauenwelt.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien