Rückschlag für deutsche Hockey-Männer - Bildquelle: ImagoRückschlag für deutsche Hockey-Männer © Imago

Tokio - Die deutschen Hockey-Männer haben in ihrer zweiten Begegnung bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio die erste Niederlage kassiert. Gegen Welt- und Europameister Belgien unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Kais al Saadi nach einem Fehlstart am Montagmorgen 1:3 (0:2).

Früher Rückstand nicht mehr aufzuholen

Die DHB-Auswahl, die zum Auftakt am Samstag mühelos 7:1 gegen Außenseiter Kanada gewonnen hatte, lag bereits im ersten Viertel durch zwei Treffer von Cedric Charlier (5./7.) mit 0:2 hinten. Auch danach fand das deutsche Team um Kapitän Tobias Hauke gegen die aggressiv agierenden Belgier kein Mittel. 

Nach einer Strafecke sorgte Alexander Hendrickx (35.) mit dem dritten belgischen Treffer für die Vorentscheidung. Martin Häner (51.) verkürzte ebenfalls per Strafecke für Peking- und London-Olympiasieger Deutschland.

Im dritten Gruppenspiel trifft die deutsche Mannschaft am Dienstag (19.15 Uhr MESZ) auf Großbritannien, weitere Gegner sind Südafrika (Donnerstag) und der Rio-Olympiazweite Niederlande (Freitag). Die besten vier Teams der Sechsergruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale am Sonntag.

Du willst die wichtigsten Olympia-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien