Eric Frenzel bleibt in Isolation - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Eric Frenzel bleibt in Isolation © FIRO/FIRO/SID/

Peking - Für den mit Corona infizierten Kombinierer Eric Frenzel ist bei den Olympischen Winterspielen in Peking noch kein Ende der Hotel-Isolation absehbar. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Montag mitteilte, sei ein am Sonntag genommener Test erneut positiv ausgefallen. Der CT-Wert beim 33 Jahre alten Rekordweltmeister habe sich aber verbessert.

Beim ebenfalls infizierten und isolierten Kombinierer Terence Weber habe hingegen ein am Sonntag genommener Test ein negatives Resultat ergeben. Nach zwei negativen Tests mit einem Abstand von 24 Stunden darf eine infizierte Person während der Spiele von Peking die Isolation verlassen. 

Gleiches gilt, wenn der CT-Wert an drei Tagen in Folge über dem Grenzwert von 35 liegt. Je niedriger der Wert ausfällt, umso infektiöser ist ein Corona-Fall. 

Bei Frenzel und Weber, die nach der Anreise in Peking mit positiven Proben aufgefallen waren, wurden am Montag bereits weitere Tests durchgeführt. Teamarzt Stefan Pecher hatte allerdings bereits klargestellt, dass beide auch bei zwei negativen Tests aus medizinischen Gründen von ihm keine Freigabe für einen Start im ersten Wettbewerb der Kombinierer am Mittwoch erhalten werden.

Du willst die wichtigsten Olympia-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien