- Bildquelle: imago images/Eibner Europa © imago images/Eibner Europa

München/Peking  - Der norwegische Kombinierer-König und Goldfavorit Jarl Magnus Riiber ist kurz vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Peking positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigte Norwegens Sportchef Ivar Stuan am Donnerstag.

"Das ist der schlimmste Tag für mich. Als wir die Nachricht bekommen haben, sind alle zusammengebrochen", sagte Stuan.

Riiber hatte sich bereits am Mittwoch in Quarantäne begeben. Der Seriensieger war als enger Kontakt definiert worden, nachdem der Este Kristjan Ilves positiv getestet worden war. Der erste Wettkampf von der Normalschanze steht am Mittwoch an, Riiber macht sich aber offenbar nur wenig Hoffnung auf einen Start. "Gold gehört euch, Jungs", schrieb er bei Instagram.

Du willst die wichtigsten Olympia-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien