Tokio-OK testet den Transport - Bildquelle: AFPSIDBEHROUZ MEHRITokio-OK testet den Transport © AFPSIDBEHROUZ MEHRI

Köln (SID) - Im Vorfeld der Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) haben die Organisatoren den Transport der Athleten zur Eröffnungsfeier simuliert. Dabei wurden Hunderte Schauspieler mit zahlreichen Bussen vom Olympischen Dorf in Harumi zum Olympiastadion gefahren und dort bei strömendem Regen in festen Gruppen zum Stadion geführt.

"Die Fahrt mit dem Bus, die etwa 30 Minuten dauerte, verlief reibungslos", sagte der für den Transport verantwortliche Katsuhisa Saito der französischen Nachrichtenagentur AFP. Am 23. Juli werde der Verkehr aber wesentlich stärker sein. "Es liegt in unserer Verantwortung, das reibungslos zu regeln", sagte Saito.

Am Donnerstag hatte Japans Premierminister Yoshihide Suga die Aufhebung des Corona-Notstands für Tokio und acht weitere japanische Regionen bekannt gegeben. Stattdessen wird die Regierung in Tokio und den anderen Gebieten bis zum 11. Juli sogenannte "Quasi-Notstandsmaßnahmen" umsetzen. Ausländische Zuschauer sind allerdings weiterhin nicht für Olympia zugelassen. 

EM-Spielplan

11.06.2021
12.06.2021
13.06.2021
14.06.2021
15.06.2021
16.06.2021
17.06.2021
18.06.2021
19.06.2021
20.06.2021
21.06.2021
22.06.2021
23.06.2021
26.06.2021
27.06.2021
28.06.2021
29.06.2021
02.07.2021
03.07.2021
06.07.2021
07.07.2021
11.07.2021

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien