Hannah Gablac erzielt die Führung für Deutschland - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDHannah Gablac erzielt die Führung für Deutschland © PIXATHLONPIXATHLONSID

Mönchengladbach - Die deutschen Hockey-Frauen haben auf dem Weg zur zehnten Olympia-Teilnahme in Folge einen Zittersieg gefeiert. Im ersten von zwei Play-off-Duellen mit Außenseiter Italien kam das Team von Trainer Xavier Reckinger trotz hoher Überlegenheit nur zu einem 2:0 (0:0) und verpasste damit eine Vorentscheidung im Kampf um das Tokio-Ticket. Das Rückspiel findet am Sonntag (14.00 Uhr/DAZN und sportschau.de) statt.

In Mönchengladbach traf Hannah Gablac (38.) zur Führung, neun Sekunden vor Schluss verwandelte Nike Lorenz die elfte Strafecke des DHB-Teams zum Endstand. Einen höheren Sieg vergab der Olympiasieger von 2004 wegen etlicher fahrlässig ausgelassener Torchancen.

Seit 1984 waren die DHB-Frauen bei allen Olympischen Spielen vertreten. In Rio gewannen sie 2016 zuletzt Bronze. 

Am Abend (18.30 Uhr) kämpfen auch die Herren mit Interims-Bundestrainer Markus Weise um die Olympia-Teilnahme. Gegen den Weltranglisten-20. Österreich ist die deutsche Mannschaft klar favorisiert.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Olympia-Galerien