Der Fackellauf wird nicht wie geplant durch Osaka führen - Bildquelle: AFPSIDCHARLY TRIBALLEAUDer Fackellauf wird nicht wie geplant durch Osaka führen © AFPSIDCHARLY TRIBALLEAU

Tokio (SID) - Der Weg des olympischen Feuers wird nicht wie ursprünglich geplant durch die Präfektur Osaka und ihre gleichnamige Millionenstadt führen. Gouverneur Hirofumi Yoshimura verkündete am Mittwoch die endgültige Absage, nachdem es dort zu einem signifikanten Anstieg der Corona-Infektionen gekommen war. Zudem verhängten die Behörden einen Ausnahmezustand für die gesamte Region, da mit 878 Neuinfektionen ein neuer Tageshöchstwert seit Beginn der Pandemie erreicht wurde.

Ursprünglich war lediglich eine Absage des Fackellaufes für die Stadt Osaka diskutiert worden. Laut dem Organisationskomitee für die Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) soll das am 13. und 14. April geplante Teilstück nun unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Expo-Gedenkpark im Norden von Osaka stattfinden.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien