Olympische Schwimm-Arena eröffnet - Bildquelle: AFPSIDBEHROUZ MEHRIOlympische Schwimm-Arena eröffnet © AFPSIDBEHROUZ MEHRI

Tokio (SID) - Rund neun Monate vor dem Start der auf 2021 verschobenen Sommerspiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) ist die olympische Schwimm-Arena eröffnet worden. Die umgerechnet rund 467 Millionen Euro teure Halle bietet Platz für 15.000 Zuschauer, dort sollen die Wettbewerbe im Schwimmen, Wasserspringen und Synchronschwimmen ausgetragen werden.

"Ich hoffe, dass die Top-Athleten der gesamten Welt hier antreten werden. Ich bin schon jetzt aufgeregt", sagte Tokios Gouverneurin Yuriko Koike. Die Spiele waren im vergangenen März wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben worden. Auch die Eröffnung der im Februar fertiggestellten Halle hatte verlegt werden müssen.

Eine der ersten Nutzerinnen war nach einer Leukämie-Erkrankung die japanische Schwimm-Hoffnung Rikako Ikee, die bei der Zeremonie an einer Staffel teilnahm. Die 20-Jährige hatte im Dezember 2019 ihre zehnmonatige Behandlung abgeschlossen und im Frühjahr das Training wiederaufgenommen. Im August gab sie bei einem nationalen Rennen ihr Comeback. Sie galt vor ihrer Krankheit und der Verlegung der Spiele als Goldhoffnung, vor allem über 100 m Schmetterling. Bei den Asienspielen 2018 hatte sie als erste Schwimmerin der Geschichte sechs Goldmedaillen gewonnen.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien