Ringer Frank Stäbler für Team-D-Awards nominiert - Bildquelle: AFP/SID/JACK GUEZRinger Frank Stäbler für Team-D-Awards nominiert © AFP/SID/JACK GUEZ

Frankfurt am Main (SID) - Durch die erstmalige Verleihung von Team-D-Awards wollen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und der Deutsche Behinderten-Sportverband (DBS) besondere Olympia- und Paralympics-Augenblicke ihrer Aktiven bei den vergangenen Sommerspielen 2021 in Tokio und Winterspielen zuletzt in Peking würdigen. Die Verleihung der insgesamt vier Auszeichnungen für "einzigartige Momente und persönliche Geschichten, die auch abseits von Podestplätzen begeistert, emotional berührt oder beeindruckt haben", findet laut einer Mitteilung beider Verbände am 31. März im Europa-Park Rust im Rahmen eines dreitägigen Treffens aller Team-D-Aktiven statt.

Für jede der vier Veranstaltungen hat eine Jury unter dem Motto "Besondere Auszeichnungen für besondere Leistungen" drei Nominierungen entweder von Einzelsportlern oder Mannschaften vorgenommen. Die Vorauswahlen trafen die Chefs de Mission Dirk Schimmelpfennig (DOSB), Karl Quade (DBS), Dajana Eitberger und Mareike Miller (beide Athleten Deutschland) und Sportjournalisten-Präsident Andre Keil.

Im Team D bilden der Ringer Frank Stäbler, das deutsche Mixed-Judo-Team und Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov sowie Bobpilotin Alexandra Burghardt, Rodel-Ass Felix Loch und der nordische Kombinierer Terence Weber die Kandidatenkreise. Keinem Vorschlag liegt ein Olympiasieg zugrunde.

Dagegen stehen beim Team-D-Paralympics auch die Goldmedaillen-Gewinner Martin Schulz (Para-Triathlon), Leonie Walter (Para-Ski-nordisch) mit ihrem Guide Pirmin Strecker und Anna-Lena Foster (Para-Ski alpin) auf der Nominierungsliste. Denise Schindler (Para-Radsport) sowie Verena Schott (Para-Schwimmen) und Marco Maier (Para-Ski nordisch) gehören ebenfalls zu den Kandidaten.

An der seit Donnerstag laufenden Online-Abstimmung können wie schon bei den Fahnenträger-Wahlen Fans sowie Mitglieder des Team D und des Team D Paralympics gleichermaßen teilnehmen. Die Stimmabgabe erfolgt über die Internetseiten der beiden Teams (www.teamdeutschland.de und www.teamdeutschland-paralympics.de). 

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien