Frank Stäbler (rot) erreicht das Viertelfinale - Bildquelle: AFPSIDJACK GUEZFrank Stäbler (rot) erreicht das Viertelfinale © AFPSIDJACK GUEZ

Tokio (SID) - Der dreimalige Ringer-Weltmeister Frank Stäbler (Musberg) hat bei den Olympischen Spielen in Tokio seinen Auftaktkampf gewonnen. Der Greco-Spezialist setzte sich im Achtelfinale der Klasse bis 67 kg am Dienstag gegen den serbischen Europameister Mate Nemes mit 4:1 durch und trifft in der Runde der letzten Acht auf den Iraner Mohammadreza Geraei.

Der 32-jährige Stäbler bestreitet in Japan seinen letzten internationalen Wettkampf. Der deutsche Vorzeigeringer der vergangenen Jahre hofft auf den ersehnten ersten Sprung auf das Olympia-Podium.

In der Klasse bis 87 kg gab sich Denis Kudla (Nackenheim) keine Blöße. Gegen den den Kasachen Nursultan Tursynow setzte sich der 26-Jährige ebenfalls mit 4:1 durch und trifft im Viertelfinale auf den ungarischen Vizeweltmeister Victor Lorincz. Kudla hatte 2016 in Rio die einzige deutsche Ringermedaille geholt. 

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien